Frische Liste

Von links nach rechts: Roman Deyssig, Brigitte Häckel, (Ralph Skala, ausgetreten 6/2017), Wilhelm Erasmus, Sabine Müller-Funk, Leopold Meiringer, Wolfgang Müller-Funk und Cordula Bösze (Foto: Franz Krestan)
Von links nach rechts: Roman Deyssig, Brigitte Häckel, (Ralph Skala, ausgetreten 6/2017), Wilhelm Erasmus, Sabine Müller-Funk, Leopold Meiringer, Wolfgang Müller-Funk und Cordula Bösze (Foto: Franz Krestan)

Die Idee

Gute Politik braucht eine gute Opposition, unsere Kompetenzen liegen in Wirtschaft, Ökologie, Kultur und Gesundheit. Die Frische Liste arbeitet mit einem motivierten Team für eine lebenswerte Zukunft in Drosendorf.

Die Frische Liste – damit Bewegung reinkommt!




Leserbrief der Frischen Liste zum Foto-Verbot

Leserforum NÖN 29, 19. 7. 17, S. 32
„Foto-Verbot“ schlägt hohe Wellen
zum Bericht „Polit-Streit um Kunst im Freibad“ (NÖN 28/2017, S. 27):


Wir sind erstaunt über die Ereignisse, die sich in der letzten Schulwoche im Terrassenbad
Drosendorf zugetragen haben! Es war Direktorin Beatrix Hengstberger, die die Frische Liste
Drosendorf (FLD) in einen Zusammenhang mit der Malaktion der Kinder gebracht hat und nach
ihrem Foto-Verbot mit Klagen gedroht hat, falls die Geschichte in die Zeitung kommt.

Den ganzen Brief lesen


NÖN Horn, 12. Juli 2017

 Foto: Martin Kalchhauser. Leonardo Mora mit dem Flussbild, das Kinder im Terrassenbad Drosendorf gemalt haben. Die Kinder durften nicht auf's Foto.
Foto: Martin Kalchhauser. Leonardo Mora mit dem Flussbild, das Kinder im Terrassenbad Drosendorf gemalt haben. Die Kinder durften nicht auf's Foto.

Foto-Verbot im Terrassenbad

Die aktuelle NÖN berichtet, dass im Terrassenbad ein Foto nicht gemacht werden durfte, weil dahinter „eine politische Aktion“ vermutet worden ist.

Es ist schon sehr eigenartig, welche Wege die Feindseligkeiten nehmen, in den letzten Wochen häufen sich Drohungen und Schikanen gegen Menschen, die der Frischen Liste nahe stehen oder ihr zugerechnet werden, fast so, als wäre Wahlkampf! Warum so nervös, liebe ÖVP? Wir lassen uns bestimmt nicht einschüchtern in unserem Bemühen um ein produktives Zusammenleben in Drosendorf.

Zum NÖN Artikel geht es hier.


Zweite Gemeinderatssitzung 2017: 8. Juni, 19:00 Uhr, Rathaus

Die zweite Gemeinderatssitzung 2017 fand am 8. Juni um 19 Uhr im Rathaus, großer Sitzungssaal, statt. Gemeinderatssitzungen sind öffentlich.

Zur Tagesordnung


Ökostrom reduziert Atomstrom leider kaum

Foto: Cordula Bösze
Foto: Cordula Bösze

WER ÖKOSTROM ABDREHT DREHT ATOMSTROM AUF!

Mit diesem Transparent an der Einfahrt zu Drosendorf wollte die Gemeinde anscheinend ihre Auffassung von „Bürgerbeteiligung“ am geplanten Kleinwasserkraftwerk beim Strandbad vorbereiten. mehr lesen


Bezirksblätter Horn, Ausgabe 20, 17./18. Mai 2017

Bezirksblätter Horn, Ausgabe 20, 17./18. Mai 2017
Bezirksblätter Horn, Ausgabe 20, 17./18. Mai 2017

BÜRGERBETEILIGUNG BEDEUTET VOR ALLEM

MIT-ENTSCHEIDEN, NICHT MIT-ZAHLEN

 

Gratulation zum EVN-Zertifikat, das der Gemeinde Drosendorf verliehen worden ist, weil sie auf Ökostrom setzt.

Sogar ein durch „Bürgerbeteiligung“ finanziertes Kleinkraftwerk im Strandbad will die Gemeinde errichten – und durch Artikel, wie diesen, die Bürgerinnen und Bürger wohl darauf vorbereiten, dass sie dieses Projekt selbst finanzieren sollen…

mehr dazu


Stadtmauer – endlich befreit!

Die Nordseite der historischen Mauer wurde von einer großen Last befreit

 

Ein Spaziergang entlang der Winterpromenade lohnt sich derzeit besonders, denn die historische Stadtmauer wurde dort vom Bewuchs befreit und ist in ihrer ganzen beeindruckenden Pracht wieder zu sehen.

mehr lesen