Frische Liste

Die Idee

Gute Politik braucht eine gute Opposition, unsere Kompetenzen liegen in Wirtschaft, Ökologie, Kultur und Gesundheit. Die Frische Liste arbeitet mit einem motivierten Team für eine lebenswerte Zukunft in Drosendorf.

Die Frische Liste – damit Bewegung reinkommt!




Vierte Gemeinderatssitzung 2018 am 26. September

Tagesordnung

Pkt. 1: Genehmigung der öffentlichen und nichtöffentlichen Gemeinderatsprotokolle vom 14.06.2018 und öffentlichen Gemeinderatsprotokoll vom 27.06.2018
Pkt. 2: Berichte des Prüfungsausschusses
Pkt. 3: Bestellung Datenschutzbeauftragten
Pkt. 4: Grundverpachtungen Stadtgemeinde
Pkt. 5: Grundverpachtungen „Stiftungsfonds Bürgerspitalstiftung Drosendorf“
Pkt. 6: Änderung der Wasserabgabenordnung
Pkt. 7: Änderung der Kanalabgabenordnung für die KG Drosendorf-Stadt, Drosendorf-Altstadt, Oberthürnau und Unterthürnau
Pkt. 8: Änderung der Kanalabgabenordnung für die KG Wolfsbach
Pkt. 9: Änderung der Kanalabgabenordnung für die KG Zissersdorf
Pkt. 10: Änderung des örtlichen Raumordnungsprogrammes
Pkt. 11: Mitteilung der NÖ Landesreg. IVW3, „Stiftungsfonds Bürgerspitalstiftung Drosendorf“
Pkt. 12: Vergabe Gemeindewohnung – Mietvertrag
Pkt. 13: Baugrundverkauf
Pkt. 14: Grundankauf KG Drosendorf Stadt
Pkt. 15: Terrassenbad
Pkt. 16: Berichte


Leserbrief zum Artikel über das Terrassenbad

Terrassenbad Drosendorf. Foto: Cordula Bösze
Terrassenbad Drosendorf. Foto: Cordula Bösze

„Das Drosendorfer Terassenbad, neben dem wunderbaren Kinderzirkus und der Jugendherberge gelegen, ist eine wichtige Tourismus und Freizeit Infrastruktur für die Waldviertler Tourismusgemeinde. Es fungiert auch als sozialer Treffpunkt und wird vermehrt auch von auswärtigen, auch tschechischen Besuchern frequentiert, weil man im gesamten Umland diese Einrichtungen ohnedies bereits demoliert und abgewickelt hat. Man hat ja klugerweise eben erst auch den Caravancampingplatz zwischen dem Bad und den Drosendorfer Sportanlagen errichtet…“ mehr lesen


Aus für Freibad Drosendorf?

Dr. Roman Deyssig, FL im Terrassenbad. Foto: RDP
Dr. Roman Deyssig, FL im Terrassenbad. Foto: RDP

Das Terrassenbad Drosendorf hatte 2018 einen runden Geburtstag:

ganze 40 Jahre hat die Anlage mittlerweile auf dem Buckel bzw. Becken.

 

Dass eine Sanierung ansteht, ist schon länger klar. Dass die Geld kosten wird, ebenfalls.

 

Wir halten das Bad aus mehreren Gründen für erhaltenswert: Es ist wichtig für Jugendherberge und Circusluft, für Einheimische und Gäste.

 

Weitere Gründe für die Erhaltung des Terrassenbads erklärt Dr. Roman Deyssig in meinbezirk. Zum Nachlesen klicken Sie bitte hier


Aktionstag Stadtmauer 2018

Vortrag von Dr. Franz Felberbauer im Bürgerspital. Foto: Cordula Bösze
Vortrag von Dr. Franz Felberbauer im Bürgerspital. Foto: Cordula Bösze

Bereits zum fünften Mal luden die Stadtmauerstädte Niederösterreich zum Aktionstag Stadtmauer. In Drosendorf hielt Dr. Dr. Franz Felberbauer einen Vortrag über Mauern und Waffen.

mehr lesen


DER frische BLICK

Frisch gedruckt: DER frische BLICK, unser erstes Extrablatt für das Gemein(de)wohl.

Inhalt

Hier geht's zum Download.


Landtagswahl NÖ 2018

Ergebnisse aus Drosendorf-Zissersdorf

 

Wahlbeteiligung: 63,99% (2013: 67,89%)
Ungültige Stimmen: 6 Stimmen (2013: 16)

 

ÖVP 61,58 % (-0,05 %)
SPÖ 15,14 % (+2,11 %)
FPÖ 15,60 % (+3,39 %)
GRÜNE 3,78 % (-0,77 %)
NEOS 3,90 %


Leserbrief der Frischen Liste zum Foto-Verbot

Leserforum NÖN 29, 19. 7. 17, S. 32
„Foto-Verbot“ schlägt hohe Wellen
zum Bericht „Polit-Streit um Kunst im Freibad“ (NÖN 28/2017, S. 27):


Wir sind erstaunt über die Ereignisse, die sich in der letzten Schulwoche im Terrassenbad
Drosendorf zugetragen haben! Es war Direktorin Beatrix Hengstberger, die die Frische Liste
Drosendorf (FLD) in einen Zusammenhang mit der Malaktion der Kinder gebracht hat und nach
ihrem Foto-Verbot mit Klagen gedroht hat, falls die Geschichte in die Zeitung kommt.

Den ganzen Brief lesen


NÖN Horn, 12. Juli 2017

 Foto: Martin Kalchhauser. Leonardo Mora mit dem Flussbild, das Kinder im Terrassenbad Drosendorf gemalt haben. Die Kinder durften nicht auf's Foto.
Foto: Martin Kalchhauser. Leonardo Mora mit dem Flussbild, das Kinder im Terrassenbad Drosendorf gemalt haben. Die Kinder durften nicht auf's Foto.

Foto-Verbot im Terrassenbad

Die aktuelle NÖN berichtet, dass im Terrassenbad ein Foto nicht gemacht werden durfte, weil dahinter „eine politische Aktion“ vermutet worden ist.

Es ist schon sehr eigenartig, welche Wege die Feindseligkeiten nehmen, in den letzten Wochen häufen sich Drohungen und Schikanen gegen Menschen, die der Frischen Liste nahe stehen oder ihr zugerechnet werden, fast so, als wäre Wahlkampf! Warum so nervös, liebe ÖVP? Wir lassen uns bestimmt nicht einschüchtern in unserem Bemühen um ein produktives Zusammenleben in Drosendorf.

Zum NÖN Artikel geht es hier.


Stadtmauer – endlich befreit!

Die Nordseite der historischen Mauer wurde von einer großen Last befreit

 

Ein Spaziergang entlang der Winterpromenade lohnt sich derzeit besonders, denn die historische Stadtmauer wurde dort vom Bewuchs befreit und ist in ihrer ganzen beeindruckenden Pracht wieder zu sehen.

mehr lesen